Über uns

SPD Ortsverein Lünen-Beckinghausen

Wir als kleiner – aber feiner – SPD Ortsverein in Beckinghausen setzen uns immer wieder für die Belange unseres Ortes ein. Und das seit Jahrzehnten. Aber auch das Vereinsleben wird durch Ausflüge, Radtouren oder Jubilarfeiern gepflegt. Im Jahr des 154jährigen Bestehens der SPD wird der Ortsverein von Robert Schmidt geführt. Im Rat der Stadt Lünen vertritt Detlef (Toni) Seiler seit 2004 den Stadtteil sowie Teile von Lünen-Horstmar. Er ist Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses der Stadt Lünen. Für die SPD-Fraktion ist er zusätzlich in den Ausschüssen: Rechnungsprüfung, Kultur und Freizeit sowie Zentrale Gebäudebewirtschaftung (ZGL) tätig. Innerhalb der SPD-Fraktion leitet er den Arbeitskreis Kinder und Jugend.

Auf Grund seiner Verdienste als Ratsmitglied von 1981-2004 und stellvertretender Bürgermeister der Stadt Lünen von 1994-2004, wurde Karl-Heinz Fridriszik zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Der ehemalige Bildungsbeauftragte des Ortsvereins Rainer Schmeltzer, ist seit Mai 2000 Mitglied des Landtages in NRW und war dort von 2005 bis 2015 stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender. Seit Oktober 2015 wurde er zum Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen ernannt. Klaus Steffenhagen war NRW-Landesvorsitzender der GdP und von 1986-1997 stellv. Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei sowie von 1999-2011 Polizeipräsident der Stadt Köln. Udo Kath war von 1994 – 2004 Ersatzkandidat des SPD-Europaabgeordneten Bernhard Rapkay.

Besondere Termine:

Ein Höhepunkt war sicher der Besuch Beckinghausens durch den damaligen NRW-Ministerpräsidenten Johannes Rau. Er landete auf den Sportplatz mit dem Hubschrauber und wurde durch Karl-Heinz Fridrizik begrüßt. Joe Bausch, mittlerweile als Gerichtsmediziner im Tatort des ARD bekannt, trat damals bundesweit noch unbekannt, in der Beckinghausener Gastwirtschaft Weber mit dem TPI dem Theaterpatalogischem Institiut auf. Bei „Weber“ (jetzt Gaststätte Poseidon) wurde Günter Wallraff Film „ganz unten“ gezeigt und mit der Bevölkerung diskutiert.

Hier begann auch 1985 Dieter Wiefelspütz Karriere als baldiger Bundestagsabgeordneter, als er sich gegen den damaligen Bundeskandidaten Udo Fiebig auf der Erörterungskonferenz des Stadtverbandes in Beckinghausen vorstellte.

Bedeutend sicher auch die Lippefahrt ab Beckinghausens Wehr durch den damaligen NRW-Umweltminister Klaus Matthiessen. Anschließend wurde das „millionenschwere“ Sesekeprogramm verkündet und der Bau einer zentralen Großkläranlage in Lünen ad acta gelegt.

Themen die wir erfolgreich begleitet haben (auszugsweise in Stichworten):

Verkehr: Ortsdurchfahrten: Ausbau B 61, Bauliche Maßnahmen/ Tempobegrenzung Hammer Straße,  Brückenhebungen und Neubau Dattel-Hamm Kanal, Zwolle Allee, Schulwegsicherung, Anbindung Schulbus, Beleuchtung Kamener Straße/B61

Bildung: Einrichtung und Erhalt eines Kindergartens sowie einer Schule (leider nur noch bis 1.8.2016) im Stadtteil

Arbeit: Bestandspflege örtlicher Firmen, Erhalt des Bergbaus – Solidaritätskundgebungen

Kultur: Römisches Uferkastell an der Lippe – Ausgrabungen, „eigenes“ Hinweisschild aufgestellt, Schiff als Spielgerät und  Hinweisschild organisiert, Einrichtung und Erhalt Bürgerhaus in Horstmar

Umwelt: Seepark Horstmar, Ausweisung zahlreicher  Naturschutzgebiete, Bauschuttdeponie Brückenkamp, Landschaftswächter, Sondermüllsammlung, Bergschadensbearbeitung

Wohnen: Nutzung und Begrünung Lippe- Kanaldämme, Geruchsbeseitigung Seseke und Grubenwassereinleitung in die Lippe, Baulanderweiterung Siedlungsbereich Saalfeld, Neubebauung Am Sägewerk, Erhalt und Unterstützung freiwillige Feuerwehr

Rad- Fusswege: Neubau Westfaliabrücke – öffentlich nutzbar, Lippedamm befahrbar, neue Radwege mit Anbindung Seepark, Römerroute,  Natur- und Kulturlandschafts-Erlebnis Lüner Lippeaue, Treppen am Kanal/an der B 61

 

Vier Ortsvereinsvorsitzende auf einen Blick von links nach rechts: Klaus Steffenhagen (1982-1987), Udo Kath (1987-2003 und ab 2011), Karl-Heinz Fridriszik (1975-1980), Detlef Seiler (2003-2011).

Vier Ortsvereinsvorsitzende auf einen Blick von links nach rechts: Klaus Steffenhagen (1982-1987), Udo Kath (1987-2003 und 2011-2017), Karl-Heinz Fridriszik (1975-1980), Detlef Seiler (2003-2011).